TV-Doku: In den Tiefen des Pazifiks

Am Sonntag den 5. und 12. Juni 2016 zeigt der rbb jeweils von 13:20 bis 14:05 Uhr die zweiteilige Dokumentation „In den Tiefen des Pazifiks“ von Dale Templar, Lucy Meadows und Birgit Peters

Zu Wiederholungen gibt es leider keine Angaben und auch in verschiedenen Mediatheken konnte ich die Filme leider nicht finden.

Allerdings sind hier beide Teile sind sogar in HD auf Youtube zu finden:

 

Zitat von rbb-online.de:

In den Tiefen des Pazifiks (1/2) – Tiefenrausch und Tropenriffe
…Die Truk Lagune im Pazifik. Ende des zweiten Weltkrieges versenkten die Amerikaner hier japanische Kriegsschiffe und Flugzeuge. Kameramann Florian Graner und ein Spezial-Team der BBC tauchen zu den Wracks, die heute prächtige Korallenriffe und bizarre Höhlen bilden. Ein ideales Versteck für Kreaturen, die niemand je zuvor gesehen hat. Das Team wagt sich in Tiefen bis 100 Meter vor, wo ein einziger Fehler den sicheren Tod bedeutet. Der Film zeigt atemberaubende Bilder der Expedition in ein tropisches Paradies sowie Szenen wie aus einer anderen Welt, mit bizarren Lebewesen, gefährlichen Haien und vielen spannenden Begegnungen…

In den Tiefen des Pazifiks (2/2) – Mantarochen und Muränen
…Vor der Insel Yap schwimmt das Team mit Weißspitzenriffhaien, gerät in einen Makrelenschwarm und trifft schließlich auf die langersehnten majestätischen Mantarochen. Wie schwerelos gleiten die bis zu sechs Meter breiten Tiere durch das glitzernde Wasser. Um sie herum tummeln sich Putzerfische, die eifrig die Kiemen der großen Tiere reinigen und ihren Bauch von Parasiten und Schmutz befreien.

Dann bereiten sich Florian Graner und sein Team auf ihren tiefsten Tauchgang vor. Sie wollen ihren Rekord brechen und 160 Meter in die Tiefe gehen, vier Mal tiefer als Sporttaucher es gewöhnlich tun. Das ist jedoch nur mit modernster Technik und akribischer Vorbereitung möglich. Jede Fehleinstellung kann zu einer tödlichen Gefahr werden.

Während der Tauchgänge erkundet Kate Humble die labyrinthartigen Höhlen der Blue Holes von Palau. In ihnen haben sich schon viele Taucher verirrt und ihr Leben lassen müssen. Kate Humble jedoch wagt sich in die Tiefen der Höhlen vor und findet einen magischen Ort im Spiel aus Licht und Schatten. Weit größere Angst müssen die Forscherin und Kameramann Florian Graner im Peleliu Express ausstehen, in dieser Strömung fließt das Wasser mit drei bis vier Knoten und zieht die Taucher ins offene Meer. Sie haben keine Chance ihre Position unter Wasser zu halten und müssen im offenen Meer von ihrem Team auf dem Schiff wieder eingesammelt werden…

Drehort der Dokumentation:

Das Chuuk -Atoll (Früher Ruk) ist ein Atoll der Karolinen im Pazifik. Zusammen mit anderen, kleineren Inseln und Atollen bildet Chuuk den gleichnamigen Bundesstaat Chuuk der Föderierten Staaten von Mikronesien. Die Yap-Inseln sind ein im Archipel der Westkarolinen gelegenes Atoll im Pazifik. Sie sind 1300 km von Neuguinea und 870 km von Guam entfernt und Palau ist ein Inselstaat im Pazifischen Ozean, der der pazifischen Inselregion Mikronesien zuzuordnen ist, umfasst die Palauinseln, die aus der westlichen Inselgruppe der Karolinen gebildet werden und nördlich von Papua-Neuguinea liegen, sowie einige weit abgelegene Inseln im Südwesten (Südwest-Inseln genannt). Die sechs Inselgruppen der Palauinseln bestehen aus 356 Inseln, deren bei weitem größte mit 396 km² Babelthuap ist:

 

 

Ähnliche Dokumentationen gibt es hier auch als BluRay/DVD:

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bewerte ihn bitte - Danke!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 1 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.