Test: LED-Leuchten Maxspect R420R

Der erste Eindruck der vier LED-Leuchten Maxspect R420R 120W mit 16000K beim Auspacken ist gut: die Lampen sehen gut aus, die Verarbeitung wirkt bis auf ein paar nicht entfernte Grate an den Aluminium-Kühlkörper gut:

Anders als bei einigen Foren-Beiträgen gab es bei mir keine defekten LEDs bei meinen 4 Maxspect R420R. Allerdings fehlten bei einer Lampe 4 Schrauben und bei einer anderen war ein Plastik-Teil am Stromkabel gebrochen.

Die vier Maxspect R420R 120W mit 16k Kelvin ersetzen bei meinem Meerwasser-Aquarium mit 200x70x70cm und ca. 1000 Litern eine Aqua Medic Ocean Light mit 3 x 150W Metalldampfleuchten und 2 x blauen 80W T5-Röhren.

Vergleich HQI + T5 gegen LED

Hier ein direkter Vergleich der beiden Beleuchtungen vor und nach dem Aufbau der LED-Lampen:

hqi-led

Dabei sind im unteren Bild die beiden Maxspect R420R links bei 100% weiß und 0% blau, rechts bei 0% weiß und 100% blau.

Der Kringel-Effekt ist bei den LED-Leuchten deutlich stärker als bei den HQI + T5 Leuchten – das wird leider auch im direkten Video-Vergleich noch nicht ganz so deutlich wie in der Realität:

3 x 150W HQI + 160W T5:

Video direkt in HD auf youtube öffnen

4 X 120W Maxspect R420R

Video direkt in HD auf youtube öffnen

Leider geben Fotos und Videos nur unzureichend die echten Farben und vor allem bei 100% Blau das Leuchten der Korallen wieder, hier trotzdem noch 2 Fotos:

Links 100% weiß, 0% blau / rechts 100% weiß, 100% blau

DSC04152

4x Maxspect R420R 120W, 70% Weiß und 40% blau
DSC04149

 

Entgegen einiger Foren-Beiträge konnte ich bei mir nach einem halben Tag noch nicht feststellen, dass die Polypen der SPS weiter offen sind als mit HQI + T5. Im Gegenteil, im Moment sehen sie eher kleiner aus und bei einigen Weichkorallen und den Gorgonien sind sie bisher gar nicht mehr zu sehen.

Ich habe erstmal nur mit 70% weiß und 40% blau angefangen, um die Beleuchtungsstärke langsam zu steigern. Die Lilafärbung ist leider doch deutlich stärker, als ich gedacht hatte und die Kringel sind trotz reduzierter Oberflächenbewegung auch noch sehr stark und unruhig – vielleicht ist beides aber auch nur Gewohnheitssache.

Dafür sind die Farben der Polypen, Zoas und Anemonen außergewöhnlich und leuchtend bei 0% weiß und 50% blau – mal sehen, wie die Tiere in den nächsten Tagen auf das neue Licht reagieren.

Positiv ist, dass von den Lampen nichts zu hören ist. Die Lüfter sind temperaturgesteuert und sind bei mir im Test nie angelaufen. Allerdings war es beim Test auch Winter und dadurch auch nicht sehr warm. Die Leistung war nicht dauerhaft bei 100% und über dem Aquarium ist eine eigene dezentrale Wohnungsbelüftung.

 

Blaue LEDs der Maxspect R420R bei Nacht

led-blau-072

Hier noch ein Video mit einigen Detail-Aufnahmen von Korallen und Anemonen mit den 4 Maxspect R420R Leuchten mit 120W und 16000K bei Nacht. Es waren nur die blauen LEDs an, bei ca. 50%:

Leider kann das Video nicht alle Farben wiedergeben, die fluoreszierenden Polypen sehen im Original einfach toll aus!

Mein persönliches Fazit

Nach einigen Tagen habe ich mich dazu entschieden, die vier Maxspect R420R 120W mit 16000K wieder abzubauen. Für meinen Geschmack war die Lichtfarbe einfach viel zu violett und wirkte mir zu künstlich. Besonders gestört hat mich der extrem bunte „Disco-Effekt“, den man besonders auf dem fast weißen Sand beobachten kann. Neben der Lichtfarbe war mit die Ausleuchtung mit den Spots zu ungleichmäßig und die Helligkeit bei 480W LED-Leistung über dem Becken mit 200x70x70cm einfach viel zu gering. Ich bin wieder zurück zur zuvor installieren Lampe mit 3x150W HQI und 2x80W T5-Röhren.

Letztlich bin ich aber bei einer ATI Hybrid mit 4 x 75W LED und 8 x 80W T5-Röhren gelandet. Mit der Lampe von ATI, die ich schon über ein Jahr verwende bin ich sehr zufrieden. Bei der Kombination von LED-Spots und den weit auseinanderliegenden Röhren ist die Ausleuchtung ideal und es gibt wenig Abschattung, trotzdem hat man mit den energieeffizienten LEDs frei programmierbare Farbeffekte, Kringel wie bei Metalldampfleuchten und doch auch RoyalBlue-Licht, bei dem die Polypen in der Nacht erstrahlen.

Und wenn man im B-Ware-Shop bei ATI direkt kauft, war die Lampe mit aufwendig programmierbarem Controller nichtmal teurer als die 4 x Maxspect R420R.

 

Artikel ursprünglich erschienen in meinem privaten Blog

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bewerte ihn bitte - Danke!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 10 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,10 von 5
Loading...

3 Kommentare

    • Harald on 25. Oktober 2015 at 18:18

    Antworten

    Hallo

    Hat mir gut gefallen dieser Bericht.

    Viele Grüße Harald

      • Martin on 25. Oktober 2015 at 18:57
      • Autor

      Antworten

      Danke, freut mich 🙂
      Gruß
      Martin

    • Marcus on 26. Juli 2016 at 14:47

    Antworten

    Hi,

    Du hast mi bei der Auswahl meiner neuen Lampe sehr geholfen.
    Vielen Dank dafür!!!

    Grüße, Marcus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.