Der Blaue Planet – Neue Unterwasser-Doku in 6 Teilen

Ab Montag, den 19. Februarr 2018 zeigt Das Erste jede Woche einen Teil der sehenswerten Unterwasser Dokumentation  „Der Blaue Planet“.

Auf der Website zur Sendung gibt es neben Infos zu den einzelnen Folgen auch jetzt schon Hintergrund-Infos und Making-Of-Videos zu sehen: http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/der-blaue-planet/index.html

Hier die Übersicht zur Ausstrahlung der einzelnen Teile in der ARD:

  • Der Blaue Planet – Unbekannte Ozeane, 19. Februar 2018, 20:15 Uhr
  • Der Blaue Planet – Leuchtende Tiefsee, 26. Februar 2018, 20:15 Uhr
  • Der Blaue Planet – Faszination Korallenriff, 5. März 2018, 20:15 Uhr
  • Der Blaue Planet – Auf hoher See, 12. März 2018, 20:15 Uhr
  • Der Blaue Planet – Unterwasserdschungel, 19. März 2018, 20:15 Uhr
  • Der Blaue Planet – Extremwelt Küste, 26. März 2018, 20:15 Uhr

Besonders im dritten Teil der Doku-Serie am 5. März gibt es für Aquarianer interessante Nah- und Makro- sowie Zeitraffer-Aufnahmen von Korallen und anderen niederen Tieren im Ozean.

Zitate zur Dokumentation von der ARD

Unbekannte Ozeane
[…]Von der unerträglichen Hitze der Tropen bis zu den eiskalten Polen: Die Folge „Unbekannte Ozeane“ nimmt das Publikum mit auf eine Reise durch die Weltmeere. Fast überall gibt es Leben, doch sind die Herausforderungen jedes Mal ganz unterschiedlich.[…]

Leuchtende Tiefsee
[…]Die Folge „Leuchtende Tiefsee“ zeigt eine atemberaubende Reise ins Unbekannte, in eine Welt lebensgefährlichen Drucks, brutaler Kälte und vollständiger Dunkelheit. Die Tiefsee ist der größte Lebensraum auf unserem Planeten. Mittlerweile sind Wissenschaftler davon überzeugt, dass es hier mehr Leben gibt als irgendwo sonst auf der Erde.[…]

Faszination Korallenriff
[…]Dank Supermakro-Zeitraffer lassen sich Korallenpolypen beim Wachsen und Sterben beobachten. Die winzigen Organismen bilden schließlich riesige Strukturen, die sogar aus dem All zu sehen sind.

Wenn es dunkel wird, versammeln sich hunderte Haie, um die laichenden Zackenbarsche zu jagen.

Steigende Temperaturen haben jüngst zur verheerendsten Korallenbleiche der Geschichte geführt. Doch Hoffnung bleibt. Denn immer noch findet eines der größten Laichspektakel unter Wasser statt: Korallen, Fische und Wirbellose entlassen in nur einer Nacht ganze Wolken aus Eiern ins Meer.[…]“

Auf hoher See
[…]Die Hochsee ist eine Wasserwüste, weit entfernt von jeder Küste, mehrere Kilometer tief und beinahe ohne Nahrung. Dennoch leben hier einige der größten und spektakulärsten Tiere der Welt.

Mit speziellen, drucksicheren Kameras wurde das Filmteam Zeuge einer der herausforderndsten Jagden auf hoher See: Pottwale tauchen einen Kilometer tief, um Tintenfische zu erbeuten.[…]“

Unterwasserdschungel
[…]Riesige Tangwälder streben dem Licht entgegen, Seegraswiesen dehnen sich auf Flächen von über 5000 Quadratkilometern aus, Algenblüten färben ganze Meeresregionen grün. Zählt man noch die Mangroven der Tropen dazu, so bilden diese von Pflanzen dominierten Meeresregionen die reichhaltigsten aller Lebensräume. Sie sind deshalb dicht besiedelt und jeder muss um seinen Anteil an Raum und Nahrung kämpfen.[…]

Extremwelt Küste
[…]An der Küste prallen zwei Welten aufeinander. Die sechste und letzte Folge von „Der Blaue Planet“ erzählt, wie wild lebende Tiere mit den ständigen Wechseln an Land und im Meer zurechtkommen: eine dramatische Achterbahnfahrt voller Action.[…]

 

Dokumentation als DVD / Blu-Ray

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bewerte ihn bitte - Danke!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.