Neue Meerwasser-Fotos mit dem Makro-Objektiv

Nachdem ich jetzt wieder ein Stativ für meine Sony Alpha 65 habe, konnte ich auch endlich mein neues Tamron-Objektiv für Makro-Aufnahmen richtig an meinem Meerwasseraquarium testen.

Nachdem ich ein paar Tipps für Aquarien-Fotografie angeschaut habe und die Scheiben geputzt waren ging es also los und hoffe, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Überblick- und Makro-Fotos:

 

Zu sehen sind Detail-Fotos aus meinem Meerwasser-Aquarium mit verschiedensten Steinkorallen: SPS wie Acropora, Montipora, Pocillopora, Seriatopora und Stylophora. LPS wie Acanthastrea, Caulastraea, Cycloseris, Duncanopsammia, Echinomorpha, Echinophyllia, Echinopora, Euphyllia, Fungia, Lobophyllia, Pavona und andere.

Natürlich auch Anemonen, Krustenanemonen (Zoanthus und Palythoa), Scheibenanemonen (Discosoma, Rhodactis und Ricordea), Weichkorallen, Seesterne, Schlangensternen, Muscheln (Tridacna maxima) und Fische, wie auch anderen Tiere.

Infos zu meinem Meerwasser-Aquarium

Das Aquarium ist 200x70x70cm groß und hat damit etwa 1000l Netto-Volumen. Dazu habe ich ein Technik- und Korallen-Ableger-Becken mit 250l. Beleuchtet wird das Hauptbecken mit einer ATI Hybrid mit 4x75W LED und 8x80W T5 und betrieben nur mit Tunze Kalkreaktor, Tunze Abschäumer und wöchentlich 10% Wasserwechsel mit Wasser aus Umkehrosmose incl.Harzfilter (Leitwert < 10) mit Professional Sea Salt von Fauna Marin.

Sonst gebe ich nur ca. 1,5ml Korallen- und Bakterienfutter mit Aminosäuren von „Buntesriff“ täglich zu sowie gelegentlich etwas Wodka und Bakterien.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann bewerte ihn bitte - Danke!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.